Ausstellung „Die Künstlerkolonie Dachau 1880 – 1920“ in Dachauer Gemäldegalerie und Bezirksmuseum

Taschners Märchenbrunnen in Berlin

Taschners Märchenbrunnen in Berlin

Ausflugstipp ins Umland: Ausstellung in Dachauer Gemäldegalerie und Bezirksmuseum zur Künstlerkolonie Dachau

Noch bis zum 16. März lohnt sich ein Besuch in der Dachauer Altstadt gleich doppelt: „Die Künstlerkolonie Dachau 1880 – 1920“ ist die aktuelle Ausstellung in Bezirksmuseum und Gemäldegalerie Dachau.
Beeinflusst von der „Plein Air“-Malerei entstanden ab Mitte des 19. Jahrhunderts in ganz Europa an landschaftlich besonders reizvollen Orten ganze Künstlerkolonien wie Murnau, Dachau, Worpswede, um nur einige in Deutschland davon zu nennen.
Mit der gemeinsamen Ausstellung von Bezirksmuseum und Gemäldegalerie Dachau wird zum ersten Mal der Versuch eines Überblicks über die gesamte Bandbreite künstlerischen Schaffens in der Künstlerkolonie Dachau gemacht, über die bildende Kunst hinaus hin zu Literatur und Musik. In der Galerie rückt dabei das Wirken bildnerischer Künstler in den Mittelpunkt, während man im Museum das Augenmerk auf alles richtet, was im Fahrwasser der Maler passierte. Dachau wurde in dieser Zeit ebenso zum Magneten für Literaten, Schauspieler und Publizisten, die hier eigene Verlage gründeten.

Alle Informationen zu Öffnungszeiten, Eintritt und Offenen Führungen finden Sie unter folgendem Link:

www.dachauer-galerien-museen.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.