Schlösser, Museen und Ziele außerhalb

(Eintritte für Schlösser und Museen sind nicht im Führungshonorar enthalten)

Die Münchner Residenz

(Dauer ca. 2 Stunden)

Fast vier Jahrhunderte Baukunst und prunkvoller Innenausstattung erwarten Sie in einem der bedeutendsten europäischen Herrschersitze. Vom Antiquarium als einem der ersten Museumsbauten der Renaissance über die meisterhafte Rokokoeinrichtung der Reichen Zimmer bis hin zum klassizistischen Königsbau Ludwigs I. führt unser Weg zu den spektakulärsten Räumen der Residenz. Wir begegnen dabei den unterschiedlichsten Bewohnern und Besuchern, lernen etwa eine italienische Prinzessin kennen, die Barock und Oper nach Bayern mitbrachte, oder erfahren, warum Salzburg und nicht München zur Mozart-Stadt wurde.

Schloss Nymphenburg

(Dauer ca. 1 ½ Stunden)

Ein wirklich fürstliches Geschenk, das im 17. Jahrhundert anlässlich der Geburt eines lang ersehnten Thronfolgers hier vor den Toren Münchens entstand! Ursprünglich als kleines Sommerschlösschen nach italienischem Vorbild geplant, über Generationen von Wittelsbachern hin erweitert, zeigt sich Nymphenburg heute als viel bewundertes Gesamtkunstwerk mit prachtvollen Gartenanlagen. Hören Sie etwas über die Geschicke seiner Bewohner, bewundern Sie das Geburtszimmer des Märchenkönigs Ludwigs II. und lassen Sie sich in die Schönheitsgalerie seines Großvaters entführen.

Marstallmuseum Schloss Nymphenburg

(Dauer ca. 1 Stunde)

Wahrhaft königliche Karossen und sogar ein kaiserlicher Krönungswagen erwarten Sie in diesem ganz besonderen Museum. Die Prunkfahrzeuge Ludwigs II. in all ihrer Pracht, aber auch Kinderschlitten und ein ritterliches Karussell zeigen uns wie man sich in den vergangenen Jahrhunderten mit solchen Fahrzeugen standesgemäß fortbewegt und vergnügt hat.

Mein Tipp für die wärmere Jahreszeit: Verbinden Sie doch die Besichtigung des Hauptschlosses mit einem Spaziergang durch die Parkanlagen oder einer Führung in den Parkschlösschen. Für Pflanzenfreunde ein ganz besonderer Genuss ist ein Besuch des Botanischen Gartens mit seinen historischen Gewächshäusern gleich nebenan – und das in jeder Saison!

Wo die Wittelsbacher den Sommer verbrachten – Ausflug zu den Parkschlösschen in Nymphenburg

Führung für Kinder im Grundschulalter
(Dauer: ca. 1 ½ Stunden)

Auf unserer Familienführung entdecken wir, was sich im großen Park hinter Schloss Nymphenburg verbirgt. Die Kurfürsten hatten für jeden Anlass den passenden Pavillon: die Badenburg war ihr beheizbarer Swimmingpool, die Amalienburg wurde für Partys genutzt und die Pagodenburg für die Tea Time. Lasst euch überraschen!

Neues Schloss Schleißheim

(Dauer: ca. 1 ½ Stunden)

Lassen Sie sich entführen in die Welt des schillernden Barockherrschers Max Emanuel. Auf einem Rundgang erfahren Sie, welches Programm und welche politischen Ansprüche der „Blaue Kurfürst“ mit diesem Bau und seiner prunkvollen Ausstattung zum Ausdruck bringen wollte.

Rundgang in der KZ Gedenkstätte Dachau

(Führungsdauer ca. 2 ½ Stunden; kein Eintritt; Fahrtkosten und Anfahrt individuell falls nicht anders vereinbart)

KZ-Gedenkstätte Dachau„Machtergreifung“ – „Schutzhaft“ – „Reichstagsbrandverordnung“ – „Arbeit macht frei“ …
Das im März 1933 eröffnete KZ Dachau, das als „Musterlager“ oder „Prototyp“ galt, war für das gesamte KZ-System der Nationalsozialisten richtungweisend. Über bloße historische Fakten und Schlagworte hinausgehend will Ihnen ein geführter Rundgang durch Museum und KZ Gedenkstätte Dachau einen Einblick in einzelne Häftlingsschicksale vermitteln. Sie erfahren wie die sich stets verändernden innen- und außenpolitischen Entwicklungen sich auf den Lageralltag und das (Über-)Leben der Inhaftierten in diesen 12 Jahren auswirkten. Thematisiert werden auch der schwierige Weg hin zur Eröffnung der Gedenkstätte im Jahr 1965 sowie aktuelle Bezüge.

Altstadtführung Dachau mit Schlossbesichtigung

(Dauer: ca. 1 ½ Stunden)

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt Dachaus erfahren Sie Interessantes, Humorvolles wie auch Nachdenkliches aus der mehr als 1200jährigen Geschichte des Marktes und der Stadt. Lassen Sie sich in das Dachau der Freilichtmaler zurückversetzen und erfahren Sie, wie schwierig es war, im Dachau des 17. Jahrhunderts Bürger zu werden. Der Höhepunkt unseres Spaziergangs ist die Besichtigung des Wittelsbacher Schlosses mit seiner prunkvollen Holzkassettendecke. Mit etwas Glück können Sie vom Schlossgarten aus die wunderbare Aussicht auf München und bei Föhn sogar bis in die Alpen genießen…

Mein Tipp: Nehmen Sie sich doch etwas mehr Zeit, um Dachau in all seinen Facetten kennenzulernen. Am besten mit einer kombinierten Tour von Altstadt und KZ Gedenkstätte. Gerne organisiere ich für Sie daraus ein Ganztagsprogramm mit Mittagspause und begleite auf Wunsch auch Ihre Anfahrt.

Viele weitere Angebote zu Dachau und zum Dachauer Land finden Sie auf meiner Partnerseite www.dachau-und-mehr.de